Eva Zemanek

25·04·2015 ··· Familie Lässig

Ein Abend mit der Familie Lässig ist schon etwas besonderes. Wer diese außergewöhnliche Live-Combo bereits erleben durfte, wird sich dieses Erlebnis immer wieder gerne mit einem Lächeln und einem genüsslichen Zungenschnalzer in Erinnerung rufen. Ja, wirklich wahr, ein Abend mit der Familie Lässig ist vielleicht sogar das Lässigste überhaupt!

Schlussakkord der Ybbsiade mit Überraschungsgästen!

Wirft man einen Blick auf die Namensliste der Bandmitglieder der Familie Lässig, dann erkennt man sogleich den einen oder anderen bekannten Namen, der schon bei einem Auftritt zur Ybbsiade geglänzt hat!

Manuel Rubey, Gunkl, Cathi Priemer, Kyrre Kvam, Gerald Votava und Boris Fiala sind jedenfalls in einer musikalischen Mission unterwegs und präsentieren uns lässig-launig ihre Version des Neujahrskonzerts, welches das ganze Jahr über Saison hat. Sie covern, rocken, rollen, rühren, toben – lässig eben. Und der Humor kommt auch nicht zu kurz, denn das steht im Vorhinein fest! Von AC/DC und Georg Danzer bis Element of Crime und Funny van Dannen über André Heller, Rio Reiser und Mondscheiner bis hin zu Simon & Garfunkel und The Who. Da ist wirklich für jeden was dabei. Ein aufregender Abend, der das Jahr stets von Neuem beginnen lässt und dazu einlädt, jede Sekunde und jede Note des Lebens zu genießen.

Besonders gespannt darf man schon jetzt darauf sein, wen aller die Familie Lässig zu dieser Abschlussveranstaltung der Ybbsiade 2015 als Überaschungsgäste einladen wird! Soviel kann aber verraten sein: Die Überraschung wird groß sein!

ONLINE-TICKETS FAMILIE LÄSSIGVorstellung am 25. April: Karten gibt es ab € 23 pro Person! Hier klicken!

Boris Fiala: Cello, Gitarre, Akkordeon, Melodika, Bass, Klavier, Gesang
Gunkl: Bass, Saxophon, Gesang
Kyrre Kvam: Klavier, Akkordeon, Singende Säge, Gesang
Cathi Priemer: Schlagzeug, Gesang
Manuel Rubey: Gesang, Gitarre
Gerald Votava: Gitarre, Bass, Gesang

Der gesamte Reinerlös aus dem Verkauf des Ybbsiade Spaßwürfels an diesem Abend ergeht an das Hilfsprojekt Kinderhilfe ohne Grenzen.

22·04·2015 ··· Alex Kristan

Alex Kristan hat es drauf! Es muss schon eine besondere Ehre sein, von Alex Kristan parodiert bzw. imitiert zu werden. Die prominenten Originale, wie z.B. Niki Lauda oder Heinz Prüller, sind nicht selten von dieser Parodiekunst sprachlos beeindruckt. Umso mehr freut es uns, dass wir diesen Meister seiner Zunft für die Ybbsiade gewinnen konnten.

Heimvorteil – die ungebügelte Wahrheit

ist zugleich Programm wie auch Diagnose. Alex Kristan tritt die längste Reise seines Lebens an – und ist doch die ganze Zeit allein in seinem Heim. Die Liebste ist zum großen Service in eine entlegene Wellness-Oase entwichen und die unerträgliche Leichtigkeit des Frei-Seins entpuppt sich als tonnenschwere Last. Wer managt jetzt die alltäglichen Nebenschauplätze? Wieso hat eine Waschmaschine mehr Knöpfe als ein Flugzeugcockpit? Was erntet man eigentlich auf Ceran-Feldern? Brennt da noch wo Licht oder schon die ganze Wohnung? Wer kann helfen? Seine prominenten Alter Egos? Nachbarn? Bekannte? Wo sind die Freunde, wenn man sie einmal braucht? Wenn ein ganz abnormales Wochenende in männlicher Plan-Wirtschaft versinkt, ist die Umkehr der Evolution greifbar nahe – wird sich der Mann zum Affen machen? Sie kennen das Match Ego vs. Chaos aus eigener Erfahrung? Oder betrachten Sie beim Heimkommen nur fassungslos die Ergebnisse?

In diesem Programm staunen die Laien, wundern sich die Fachleute und lacht das Publikum. Wer daheim bleibt, ist selbst schuld. Schließlich ist es nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

ONLINE-TICKETS ALEX KRISTANVorstellung am 22. April: Karten gibt es ab € 23 pro Person! Hier klicken!

An dieser Stelle können wir nur Ausschnitte präsentieren, aber die haben es auch schon in sich! Sehen Sie nachfolgend, wie Alex Kristan in einem Interview eine halbe Fußballmannschaft in Personalunion ersetzt oder wie er in der beliebten ARD-Show „Verstehen Sie Spaß?“ die deutsche Prominenz dank seiner Stimmkunst gehörig hinters Licht führt.


 

 

15·04·2015 ··· Martina Schwarzmann

Martina Schwarzmann beehrt die Ybbsiade mit ihrem Auftritt! Wir freuen uns sehr, immerhin ist sie eine der erfolgreichsten Kabarettistinnen Bayerns. Es ist schon bemerkenswert, wenn diese charmante Oberbayerin mit ihrer Gitarre auf der Bühne steht und immer wieder zum Singen und Spielen ansetzt, um dann doch einer ihrer zahlreichen Geschichten aus ihrem Leben zum Besten gibt. Selbstverständlich geschieht dies alles mit viel Humor, beste Unterhaltung ist garantiert!

ONLINE-TICKETS MARTINA SCHWARZMANNVorstellung am 15. April: Karten gibt es ab € 23 pro Person! Hier klicken!
 

Das neue Bühnenprogramm: GSCHEID GFREID

Schon verrückt, was einem so alles einfällt, wenn man ein Salzkorn dabei beobachtet, wie es im Sonnenuntergang einen immer länger werdenden Schatten wirft.

Auch mit „Gscheid gfreid“, ihrem mittlerweile fünften Programm, verlässt Martina Schwarzmann die ausgetrampelten Pfade des Humors und geht sicheren Schrittes querfeldein. Die mit zahlreichen Kabarettpreisen ausgezeichnete Oberbayerin nimmt einen mit an Orte, an denen die Gedanken noch nie vorher gewesen sind, und wenn einem doch etwas bekannt vorkommt, kann es gut sein, dass man vielleicht gerade in sich geht und sich selbst wiedererkennt. Ein Abend voller kluger Gedanken, schräger Geschichten und bisher ungesungener Lieder erwartet die Besucher und beim Heimgehen wird man sagen: „Heid hama uns gscheid gfreid!“

Die Ausnahmekabarettistin mit der Gitarre malt durch ihre Geschichten und Lieder Bilder in die Köpfe, mit denen man die eigenen Wände tapezieren möchten, selbst wenn man in einem Haus aus Zirbenholz wohnt. Auch in ihrem neuen Programm „Gscheid gfreid“ schafft Schwarzmann es mühelos Ihren Körper von der Mitte ausgehend zum Wackeln zu bringen ohne Sie zu berühren. Die 35-Jährige Unterhemdenträgerin kann mehr als nur „Haha“. Sie ist die Meisterin des „Hihi“, „Hoho“, „OhUiBoaHoiÖhaAha“! Wer also wissen möchte, was einem so alles einfallen kann, wenn man ein auf dem Brotzeitbrettl liegendes Salzkorn dabei beobachtet, wie es im Sonnenuntergang einen immer länger werdenden Schatten wirft, der darf sich dieses unspektakuläre Spektakel nicht entgehen lassen!

Martina Schwarzmann liebt das Normale, die Poesie des Alltags. Findet man Chamäleonwurst im Kühlschrank wieder? Leben dünne Menschen länger, weil sie bei einer Schießerei nicht so leicht getroffen werden?

Wenn der Schalk im Nacken sich vor Freude in die Hose bieselt läuft einem ein wohliges Grausen lauwarm den Rücken hinunter. Man geht heim mit dem Bauch voller Freude und dem Kopf voller Ideen. Was Besseres kann man zurzeit kaum sehen.

Die ersten drei Tage der Ybbsiade 2014 sind vorbei!

Freitag, 28. März 2014: Nach der fulminat-erfolgreichen Premiere von »Musical – Die Show!« gab es eine tolle After-Premieren-Feier mit den sichtlich glücklichen und entspannten Künstlern: Alexander Goebel, seiner Band und den LebensfreuNden!
(mehr …)

Die Premiere von »Musical – Die Show!«

Der absolute Wahnsinn! Musical – Die Show! Die gestrige Premiere und der gleichzeitige Ybbsiade-Start in zusammenfassenden Stichworten: Standing Ovations, kreischendes Publikum!!! Gefeiert wurde bis 3.00 Uhr in der Früh! Der große Premierenerfolg macht nun den Zusatztermin am 13.4. in der Stadthalle Ybbs noch wertvoller! Aber eben nur mehr am 13.4.!
(mehr …)

Erfolgreiche Generalprobe von »Musical – Die Show!«

Die gestrige Generalprobe verlief großartig! Und heute findet die Premiere von »MUSICAL – DIE SHOW!« mit Alexander Goebel & Band & Die LebensfreuNde in der ausverkauften Stadthalle in Ybbs statt! Alle Premierengäste dürfen sich auf eine Spitzen-Musicalshow freuen, der ORF wird mit dabei sein!
(mehr …)

11·04·2014 ··· Joesi Prokopetz

Joesi Prokopetz – sein Name alleine ist bereits Programm, denn wer kennt ihn nicht? Er ist ein Fixstern am heimischen Kabarettfirmament und mit seiner Sprachkunst zeigt er nach wie vor Alt und Jung wo’s lang geht. So wie auch diesmal – mit seinem genialen Programm »Die Schöpfung. Eine Beschwerde.«. Dieser lachkrampfmuskelkaterverursachende Wiederholungstäter hat seinen Auftritt am 11. April in der Stadthalle Ybbs.

Kraft seiner Sprache lässt Joesi Prokopetz es wieder einmal krachen! Und er stellt uns erbarmungslos vor die Wahl: Sollen wir uns den Bauch halten, um die Krämpfe von unseren Lachanfällen zu mildern oder sollen wir uns aufs Hirn greifen, weil diese gscheiten, aber so noch nie dargebrachten Erkenntnisse über unser Sein unser Weltbild vollends ins Wanken bringen können?

Geschätze Leserin und verehrter Leser! Wenn es nicht so wichtig wäre es auszusprechen, dann würden wir auch nicht darauf hinweisen, aber man schaut halt auch recht leicht mal drüber: Besorgen Sie die Tickets am Besten jetzt gleich und online mit dem nachstehenden Link! Es ist nämlich überhaupt nicht lässig, wenn auf Ihrem Sitzplatz schon wer anderer sitzt. Nein, das wär‘ wirklich gar net lässig.
 

ONLINE-TICKETS JOESI PROKOPETZVorstellung am 11. April: Karten gibt es ab € 23 pro Person! Hier klicken!

 

Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

Da stellt sich doch tatsächlich einer auf die Bühne und sagt uns, dass die Natur unser Feind ist, ja dass der Wunsch nach »Natur pur« geradezu lebensbedrohlich ist, dass es überwiegend hässliche Tiere gibt, wie zum Beispiel den Schlitzrüssler und der Pelikan aus der Nähe gar so hässlich ist, dass er einem schon wieder leid tut und es unklar bleibt, wie sie aus diesen Vögeln die Füllfedern machen, dass einer wie Gott in der Privatwirtschaft längst entlassen worden wäre, der Mensch gut ein Drittel des Erbgutes mit der Kartoffel gemein hat, dennoch Mensch aber gerade deswegen ein Viech geblieben ist. Und dass die Welt für den menschlichen Forschungsgeist zu empfindlich ist, weil ja seit der Erfindung von Pfeil und Bogen praktisch alles aus dem Ruder läuft und wenn die Polkappen schmelzen, das zunächst für Leute mit Erdgeschosswohnungen unangenehm ist.

Er weiß aber auch, dass sich der vernünftige Mensch der Natur anpasst und der unvernünftige die Natur an den Menschen anpassen möchte und darum jeder Fortschritt von den Unvernünftigen abhängt; in jedem typischen Frauensatz das Wort »einmal« vorkommt und Menschen, die in gebückter Haltung durch Supermärkte schleichen, nicht Ischias haben, sonder nur die günstigen Angebote in Bodennähe suchen. Er hat die Urszene der Comedy entdeckt und dass wir aus Rücksicht auf uns selbst »es menschelt« sagen, wenn es heißen müsste »es trottelt«. Und die problematische Stelle in der Bundeshymne nicht »TöchterSöhne« ist, sondern die Zeile »Volk, begnadet für das Schöne.«

Also, jede Menge los im neuen Programm von Joesi Prokopetz.
Da wackelt die Wand, da brennt die Luft, da boxt der Papst.
Ein Prokopetz in Höchstform.
 


 

 

12·04·2014 ··· SOLO zu VIERT

SOLOzuVIERT – das sind vier fesche Musiker aus der Steiermark, die den Austropop neu definieren! Wer die Vier bereits live erlebt hat weiß, dass hier nicht zuviel versprochen wird! SOLOzuVIERT sind: Chris Watzik (Gesang, Gitarre, Mundharmonika), Uwe Hölzl (Gesang, Gitarre, Percussion), Benji Hassler (Gesang, Gitarre, Mundharmonika, Percussion) und Horst Klimstein (Gesang, Gitarre, Mandoline, Akkordeon, Percussion).

Diese anspruchsvolle »Austro-Boygroup« kann sich hören lassen – und zwar am 12. April in der Stadthalle Ybbs. Es erwartet Sie in wunderschöner musikalischer Abend mit Ohrwurmgarantie. Viel Spaß!

ONLINE-TICKETS SOLO ZU VIERTVorstellung am 12. April: Karten gibt es ab € 23 pro Person! Hier klicken!

 

Solo zu viert: 4 Männer – 4 Gitarren

Innerhalb kürzester Zeit konnte die Steirische Popgruppe SOLOzuVIERT tausende von Austropop-Liebhaber mit ihrer Musik begeistern.

Als Vorgruppe der »Best of Austria«-Tournee mit der EAV, Rainhard Fendrich und den Seern, feierten die sympathischen Musiker in den größten Hallen Österreichs einen außergewöhnlichen Erfolg. Seither Applaus, Applaus, Applaus, egal wohin sie kommen…

4 Männer – 4 Gitarren – mitreißende und ehrliche Songs im Sinne des Austropops – mehr braucht es immer noch nicht um das Publikum zum Mitsingen und Mitklatschen zu mobilisieren.


 

06·04·2014 ··· Rüdiger Hoffmann

Hallooo erstmal! Wir haben etwas wirklich Urtolles zu verkünden: Rüdiger Hoffmann wird zum ersten Mal in Österreich auftreten! Und wo? Natürlich in Ybbs und zwar am 6. April 2014! Zeit ist es geworden, diese deutsche Comedygröße endlich auch einem österreichischen Publikum näherzubringen. Umso mehr freut es uns, dass es uns gelungen ist, Rüdiger Hoffmann für einen Live-Auftritt im Rahmen der YBBSIADE engagieren zu können!

 

Aprikosenmarmelade (Österreich-Premiere)

Was haben eine Comedy-Tour und eine waschechte Rock’n’Roll-Produktion gemeinsam? Nichts. Und genau deshalb möchte Rüdiger Hoffmann auch etwas ändern. In seinem neuen und 10. Live-Programm »Aprikosenmarmelade« hat der „Entdecker der Langsamkeit“ nämlich das Gefühl, dass zu wenig Action in seinem Leben ist.

Aber: Der Comedian grenzt sich ganz klar von seinen Kollegen aus der Volksmusik ab. Bei ihm gibt’s keine Drogen und keinen Gruppensex. »Ich komme aus Paderborn! Wenn ich ein bisschen schummrige Puffatmosphäre haben will, dann fahre ich zur nächsten Kreuzung und warte bis die Ampel auf rot springt.«

Comedian Rüdiger Hoffmann bleibt auch diesmal seinem Stil treu. Cool und dabei immer in einem für ihn angemessenen Tempo, nimmt er uns mit in seinen Alltag und seine fantasiereiche Gedankenwelt. Ob ein Wellness-Wochenende mit seiner Bekannten im Sauerland, seine Erlebnisse als unfreiwilliger Bordellbetreiber oder die Erfahrungen mit einem Umzug in ein altes Bauernhaus, was natürlich noch komplett renoviert werden muss. Aber zum Glück hilft sein geliebter Schwiegervater da gerne mit. Ein pensionierter Handwerker mit einer Vorliebe für verstaubte Wortwitze. Na dann, Apokalypse Bau!

Ach ja, es gibt auch Neues von Olaf und Birte. Deren Ehe liegt endgültig in Schutt und Asche, nachdem Rüdiger netterweise als Paartherapeut eingesprungen ist und sich von den beiden zu einem Pärchenurlaub am Steinhuder Meer hat einladen lassen.

Comedy-Fans – so viel ist sicher – können sich auf einen vielfältigen und vor allem lustigen Abend in aller Gelassenheit freuen, den ihnen Rüdiger Hoffmann garantiert versüßen wird.